„Ich mache das einfach morgen“ – Ich, seit 3 Wochen

Prokrastination bezeichnet das Verhalten, eine Aufgabe oder Pflicht absichtlich aufzuschieben. Die Gründe hierfür können vielfältig sein, sei es die fehlende Motivation oder Überwältigung von Aufgaben. Manchmal kann Prokrastination auch eine Art der Selbstsabotage sein, bei der eine Person sich selbst davon abhält, ihre Ziele zu erreichen.

Um die negativen Auswirkungen auf das Wohlbefinden, die Leistung und die Zufriedenheit zu verhindern, gibt es verschiedene Strategien und Techniken, um Prokrastination zu überwinden, wie zum Beispiel das Setzen von SMART und CLEAR Zielen, das Erstellen von To-Do-Listen oder das Aufteilen von großen Aufgaben in kleinere Schritte.

Eine beliebte Methode des Zeitmanagements ist die Eisenhower-Matrix, welche helfen kann, eine klare Struktur zu schaffen und den Fokus auf wichtige Aufgaben zu legen. Und wie geht das?

Teilen Sie Ihre Aufgaben wie auf dem Bild in vier Kategorien ein und gehen Sie dann nach Beschreibung vor:

❗ Wichtig und dringend: Diese Aufgaben sollten Sie sofort angehen, da sie unmittelbar erledigt werden müssen.

❕ Wichtig, aber nicht dringend: Diese Aufgaben sollten Sie planen und priorisieren, da sie langfristige Ziele unterstützen.